Gondar, Stadt der Kaiser

Das abessinische Reich hatte in seiner bewegten Geschichte mehrere Hauptstädte. Von 1636 bis 1855 war dies Gondar (oft auch als Gonder transkribiert, aber nicht Gondor, das Land aus “Herr der Ringe“ 😉 ). Kaiser Fasilides (kurz Fasil) ließ dort eine Burg bauen, wie man sie eher im mittelalterlichen Europa vermutet hätte als im äthiopischen Hochland. Im Laufe von 2 Jahrhunderten errichteten nachfolgende Herrscher weitere Gebäude in Gondar und um Gondar herum. Mit unserem Führer Hagos besuchten wir zunächst die außerhalb liegenden Sehenswürdigkeiten und dann als Höhepunkt den Burgen- und Palastbezirk.

Fasilides Palast auf dem Burggelände im Zentrum von Gondar
Fasilides Palast auf dem Burggelände im Zentrum von Gondar

„Gondar, Stadt der Kaiser“ weiterlesen

Früher Tenochtitlan, heute Mexiko City

Von Los Cabos an der Südspitze der Baja California flogen wir nach Mexiko City, um die Hauptstadt Mexikos kennenzulernen. Mexiko City ist nicht nur die moderne Hauptstadt des Landes. Der Ort, wo heute Millionen von Menschen leben, war auch der Ausgangspunkt der Kolonialisierung Lateinamerikas und in präkolumbianischer Zeit befand sich dort Tenochtitlan, die Hautstadt des Aztekenreiches.

Im Anflug auf Mexiko City. Im Vordergrund Avendia Chapultepec, dahinter (schwer zu erkennen) das Zentrum, dahinter der Flughafen
Im Anflug auf Mexiko City: Im Vordergrund die von Hochhäusern gesäumte Avendia Chapultepec, dahinter (schwer zu erkennen) das historische Zentrum, in der Ferne der Flughafen

„Früher Tenochtitlan, heute Mexiko City“ weiterlesen

Hauptstadt Hopping

In Myanmar ist es anscheinend gute Tradition, die Hauptstadt zu verlegen. Viele Könige verschiedener Ethnien in Myanmar gründeten einen neuen Herrschersitz, sobald sie an die Macht gekommen waren. Auch die britischen Kolonialherren machten erst Moulmein (heute Mawlamyine), dann Rangoon (heute Yangon) zur Kapitale. 2005 tat es ihnen die damalige Militärregierung nach: Nay Pyi Taw (=königliche Sonnenstadt), eine Retortenstadt, wurde inmitten von Reisfeldern zu immensen Kosten aus dem Boden gestampft. Viel interessanter sind jedoch die historischen Hauptstädte. Davon liegen je nach Zählweise 5-7 auf unserer Reiseroute. In unseren ersten Tagen in Myanmar erkundeten wir das Trio aus Mandalay, Inwa und Sagaing, deren Blütezeit im 14. bis 19. Jahrhundert lag.

Die Buddha Statue in der Mahamuni-Pagode in Mandalay
Die Buddha-Statue in der Mahamuni-Pagode in Mandalay

„Hauptstadt Hopping“ weiterlesen