Erste Eindrücke aus Tansania: Sansibar

Tansania war das erste Land, das wir auf dem afrikanischen Kontinent besuchten. Wir planten, eine Safari zu unternehmen und ein Land kennenzulernen, über das wir schon viel gehört und gelesen hatten. Unsere erste Station war, noch nicht ganz auf dem afrikanischen Festland, eine Woche auf Sansibar. Schon der Name der Insel beschwört Vorstellungen von Strand, Gewürzen und Exotik herauf.

Blick über Stone Town. Eine Woche verbrachten wir auf Sansibar: Zum Planen und um die Insel anzuschauen.
Blick über Stone Town. Eine Woche verbrachten wir auf Sansibar: Zum Planen und um die Insel anzuschauen.

„Erste Eindrücke aus Tansania: Sansibar“ weiterlesen

Please follow and like us:

Süßwasserschnorcheln in Bom Jardim

Bom Jardim (ausgesprochen „Bom Dschar-dschim“, zu Deutsch: „Guter Garten“) ist ein kleiner Ort mit weniger als 1000 Einwohnern ungefähr 150 Kilometer nördlich von Cuiabá. Die große Attraktion sind Quellen mit kristallklarem Wasser, in denen man schnorcheln und sich die Flüsse hinuntertreiben lassen kann. Die Brasilianer nennen das „Flutação“ und es ist ein außergewöhnliches Naturerlebnis!

Unterwasser-Selfie mit Fisch
Unterwasser-Selfie mit Fischen

„Süßwasserschnorcheln in Bom Jardim“ weiterlesen

Please follow and like us:

Galapagos, die verwunschenen Inseln

Nach unserem Puffertag in Quito war unsere erste echte Station in Ecuador die Galapagos-Inselgruppe. Auf den Spuren von Charles Darwin heuerten wir zusammen mit 11 weiteren Passagieren (Edna & Ned, Carolyn & Brian, Simon, Karin & Dietrich, Amy & Bob, Natalia & Chris) auf dem Schooner Beagle an – die Wilde 13 von Galapagos ;). Der Kurs führte uns für eine Woche auf einer südöstlichen Route zu verschiedenen Vulkaninseln des Archipels und ihren tierischen Bewohnern.

Für 7 Tage unser Zuhause, die Beagle
Für 7 Tage unser Zuhause, die Beagle

„Galapagos, die verwunschenen Inseln“ weiterlesen

Please follow and like us:

Karibisches Inselparadies am Glover’s Reef Atoll

Nach unserem Aufenthalt im Dschungel fuhren wir ans Meer. Belize ist für seine Unterwasserwelt berühmt und hat nach Australien das zweitgrößte Barrier Reef der Welt. Bei der Suche nach einer einsamen Insel stießen wir auf das Glover’s Reef Atoll, das außerhalb des Hauptriffs liegt und ca. 60 Kilometer vom Festland entfernt ist. Benannt wurde es interessanterweise nach einem Piraten. So strandeten wir für vier Tage auf einer einsamen Insel, dem Southwest Caye.

Gestrandet am Glover's Reef Atoll
Gestrandet am Glover’s Reef Atoll

„Karibisches Inselparadies am Glover’s Reef Atoll“ weiterlesen

Please follow and like us: