Wie war Ecuador?

In Ecuador lag der Schwerpunkt für uns ganz klar auf Natur, und das auf Weltklasse-Niveau! Der Nebelwald und das Hochland, der Cotopaxi-Nationalpark und vor allem die Galapagos-Inseln waren mehr als spektakulär. Die Küste und das Amazonasgebiet hatten wir bewusst ausgelassen, da wir planten, in anderen Ländern (Bolivien und Brasilien) in den Dschungel zu fahren. Trotzdem gab es mit Otavalo und Quito auch kulturelle Highlights. Die koloniale Altstadt von Quito ist womöglich die schönste in Lateinamerika.

Turquoise Jay, im Nebelwald von Ballavista
Turquoise Jay im Nebelwald von Bellavista

„Wie war Ecuador?“ weiterlesen

Please follow and like us:

Am Fuße des Cotopaxi

Unser letztes Ziel in Ecuador war der Cotopaxi, der mit 5897m zweithöchste Berg Ecuadors, ein immer noch aktiver Vulkan. Gipfelambitionen hatten wir keine, dafür war unsere bisherige Höhenanpassung ganz und gar nicht ausreichend. Stattdessen verbrachten wir einige Tage in einer schönen Lodge kurz vor dem Eingang des Nationalparks und unternahmen Wanderungen und Ausritte.

Der Cotopaxi am frühen Morgen (fast) ohne Wolken, dafür mit Lama
Der Cotopaxi am frühen Morgen (fast) ohne Wolken, dafür mit Lama

„Am Fuße des Cotopaxi“ weiterlesen

Please follow and like us:

Ecuador kulinarisch: Spezialitäten der Hochland-Küche

Die ecuadorianische Hochland-Küche ist nicht für exotische Gewürze oder raffinierte Kreationen bekannt. Trotzdem hat Ecuador viele schmackhafte und für uns ungewöhnliche Gerichte auf der Speisekarte. Werfen wir einen Blick auf einige typische Speisen und ein vielleicht etwas kontroverses Gericht.

Die ecuadorianische Küche ist auf der deftigen Seite. Dies ist ein Churrasco Ecuatoriano.
Deftige ecuadorianische Küche: Dies ist ein Churrasco Ecuatoriano.

„Ecuador kulinarisch: Spezialitäten der Hochland-Küche“ weiterlesen

Please follow and like us:

Pululahua: Der Ritt im Vulkan

Da waren wir schon über ein halbes Jahr unterwegs und es hatte sich noch keine echte Gelegenheit zum Reiten ergeben. Das sollte sich nun in Südamerika ändern. Nachdem ich schon vor 13 Jahren einen Tagesritt im Pululahua-Krater gemacht hatte, war es höchste Zeit für eine Wiederholung.

Blick in den Pululahua Krater von "El Mirador". Der Berg links im Hintergrund gehört nicht zum Kraterrand. Er ist ein ein Hügel im Krater.
Blick in den Pululahua-Krater vom Aussichtspunkt „El Mirador“. Der Berg links im Hintergrund gehört nicht zum Kraterrand, sondern ist eine Erhebung im Krater.

„Pululahua: Der Ritt im Vulkan“ weiterlesen

Please follow and like us: